Die WM-Orakel

Translated into German (Original version)


Erinnern Sie sich noch an Paul, die Krake? Paul war der Star der Fussball-Weltmeisterschaft 2010, da er den Gewinner der Spiele mit deutscher Beteiligung richtig vorhersagen konnte. Und natürlich erriet er auch den Gewinner des Finales. Seine Karriere begann bereits bei der Europameisterschaft 2008. Er sagte damals 11 von 13 Spielen korrekt voraus. Dabei wählte er normalerweise zwischen zwei Futterboxen aus, die mit den Nationalflaggen der am Spiel beteiligten Teams gekennzeichnet waren. Leider starb Paul Ende des Jahres 2010.

Aber zum Glück war Paul nicht das einzige WM-Orakel. Auch das Krokodil Harry sagte den Gewinner der Weltmeisterschaft 2010 voraus. Harry war außerdem in der Lage, den Ausgang zweier aufeinanderfolgender Parlamentswahlen in Australien richtig vorherzusagen. Dennoch erreichte Harry nie den Bekanntheitsgrad des deutschen Kraken. Auch Papagei Mani in Singapur, der alle Viertel- und Halbfinalspiele der Weltmeisterschaft 2010 vorhersagte, hatte nicht mithalten, denn er konnte nicht erraten, ob Spanien oder die Niederlande das Finale gewinnen würden.

Seit Pauls vorzeitigem Ableben ist die Konkurrenz um seine Nachfolge groß. Bei der Europameisterschaft 2012 gab es drei tierische Orakel: Citta, ein indischer Elefant, der in einem Zoo im polnischen Krakau lebt. Fred, das ukrainische Frettchen, das sogar über einen eigenen Twitter-Account verfügt. Und das ukrainische Wahrsageschwein Funtik, das zwei von drei Spielen richtig vorhersagen kann.

Wer wird bei der nächsten Weltmeisterschaft den Platz des Kraken Paul einnehmen? Vielleicht der Papagei, der von Papst Franziskus auf dem Petersplatz gesegnet wurde und heute ein Star der italienischen Medien ist? Oder doch Nelly, ein in Deutschland lebender Elefant, der bisher 30 von 33 Spielergebnissen richtig vorhergesagt hat? Auch die hellseherischen Fähigkeiten des jungen Pandas, der von den staatlichen Medien Chinas beworben wird, sollten natürlich nicht unterschätzt werden.

Der italienische Papagei Amore (italienisch für Liebe) wählt für seine Vorhersage die Flagge des Siegerteams auf einem Miniatur-Fußballfeld aus. Nelly sagt die Gewinner vorher, indem sie einen Ball in eines der beiden Netze schießt, die mit den Flaggen der teilnehmenden Teams gekennzeichnet sind. Der junge Panda dagegen wendet gleich zwei Taktiken an: Während der Vorrunde sagt er das Ergebnis voraus, indem er Futter aus der mit der entsprechenden Flagge gekennzeichneten Box wählt, und in den K.O.-Runden klettert er dann auf den Baum, der die Flagge seiner Wahl trägt.

Haben Sie ein Haustier?
Würde er oder sie es besser machen? Und wie?
Geben Sie ihm eine Chance!

by Roswitha

0 Votes
#877 of #1440 in the World
#35 of #62 for German


Roswitha 's website

Go to the ranking page for German

Can you translate better?

Join the challenge